Skip to main content

Whiteboard leicht selber basteln.

Whiteboard selber bastelnWhiteboard selber basteln

Wenn du schon seit längerem ein Whiteboard suchst, aber noch nicht deinen Favoriten gefunden hast, dann bist du genau richtig hier.
Wir beschäftigen uns mit der Frage, ob man ein Whiteboard selber basteln kann.
Ich kann dir sagen, Ja es funktioniert.
Mit wenig Geld sein eigenes Whiteboard kreieren.
Der Vorteil beim selber basteln ist, das man seiner Fantasie freien Lauf lassen kann.
Für deine persönliche Kreativität gibt es keine Grenzen.
Du stellst so zusagen deine eigene Marke her.
Aber ohne etwas Geld funktioniert das natürlich nicht ganz, man braucht etwas Geld um die nötigen Materialien zu finanzieren.

Im großen und ganzen können Wir dir sagen, das es nicht so schwierig ist ein eigenes Whiteboard herzustellen.
Wir werden dich begleiten und dir eine Art Anleitung zur verfügung stellen.
Schritt für Schritt werden Wir dir die Methoden nahe bringen.
Und was eignet sich am besten jemanden etwas beizubringen?

Ja, natürlich Videos! Dir wird Videomaterial geboten um alles perfekt betrachten zu können.

Los geht’s mit dem ersten Video

 

 

Methode 1

Für die erste Methode um ein eigenes Whiteboard herzustellen, brauchst du eine glatte Fläche, dich selber und etwas Motivation.
Hier geht es um eine spezielle Farbe.
Mit dieser Farbe, oder auch dieser Lackierung, kann man eine Wand deiner Wahl streichen und diesen Teil dann als Whiteboard nutzen.
Dennoch ist zu bedenken, das die Farbe durchsichtig ist.
Dies bedeutet, das die Farbe der Wand durch scheinen kann.
Außerdem wird vom Hersteller empfohlen, die gewünschte Wand mit Latexfarbe davor zu bestreichen.
Die Latexfarbe schützt die Lackierung davor, nicht aufgesaugt zu werden von der Wand.
Außerdem sehr wichtig, ist die Wahl der Wand.
Ihr solltet darauf achten, das ihr keine Wand auswählt wo die Tapete noch drauf ist.
Durch die Tapeten kommt eine unebene Fläche zustande und dies würde euch später bei der Arbeit hindern.

Fazit:

Bevor man die Wand lackiert, erst eine glatte Oberfläche aussuchen.
Dann mit Latexfarbe vor grundieren und dann kann der Spaß beginnen.

Methode 2

Im Vergleich zur Methode 1 geht es jetzt ans Eingemachte.
Jetzt werden Wir eine richtige Tafel aufbauen.
Für die Tafel brauchen wir jetzt mehr Material, aber was nicht bedeutet das es Zeit aufwendiger ist.
Für unsere eigenes Whiteboard brauchen wir eine Polykarbonat Platte.
Ich weiß, es hört sich etwas aussergewöhnlich an, ist es aber nicht.
Eine Polykarbonat Platte findet man in jedem Baumarkt.
Frag einfach einen Mitarbeiter und er wird dir ganz schnell behilflich sein.
Die Polykarbonat Platte gibt es farblos aber auch in einer weißen Farbe.
Welches Modell du wählst, liegt ganz bei dir. Dazu musst du noch einen Metallrahmen kaufen, der die selben Maße hat wie deine Platte.
Der Metallrahmen bietet Stabilität und dadurch kannst du dann deine eigene Tafel ganz easy an die Wand hängen.
Und schon ist dein Whiteboard fertig. Zu Bedenken ist aber, das Du für diese Methode mehr Geld brauchst.
Jetzt musst du selber beurteilen können, ob du ein Whiteboard selber kaufst, dir dadurch Zeit sparst,oder dir selber eine bastelst.

Spaß macht es trotzdem.

Methode 3

Die 3 und letzte Methode ein Whiteboard selber herzustellen ist meiner Meinung nach die billigste.
Hier handelt es sich um eine Art Folie. Diese Folie ist selbstklebend, dies bedeutet, dass man keine Fläche vorher lackieren muss.
Das wiederum, ist sehr Zeit sparrend da man kaum einen Aufwand hat. Diese Whiteboard Folie kannst du aber nicht überall aufkleben.

Hier ist wie bei Methode 1 zu beachten, das man sich eine glatte Oberfläche vornimmt, weil die Unebenheiten sonst bei der Arbeit drastisch stören würden.
Du kannst die Folie sogar an eine Tür ankleben oder vorzugsweise an Glas. So ist die glatte Oberfläche gegeben und spaß an der Arbeit garantiert.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*